Produktbewertungen

Ihre Bewertung ist 25 € wert!

Bei SoundImports streben wir danach die besten Produkte von anerkannten Audio Marken anzubieten. Um eine hohe Produktqualität zu garantieren und unsere Kunden beraten zu können, benötigen wir Ihre Meinung!

Wie Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen?

  • Kaufen Sie ein Produkt in unserem Webshop.
  • Bestimmen Sie die Anzahl Sterne mit der Sie Ihr Produkt bewerten möchten und schreiben Sie eine Rezension.
  • Jeden Monat wird eine der besten Bewertungen mit einem Gutschein im Wert von 25 € belohnt. Die Gewinner werden hierüber via E-mail in Kenntnis gesetzt.

Tipps für eine gute Produktbewertung

  • Bitte begründen sie kurz wieviele Sterne Sie angegeben haben
  • Beschreiben sie kurz das Produkt, basierend auf Ihrem Nutzererlebnis, Qualität, Preis oder anderen Aspekten, die Ihnen wichtig sind
  • Auch eine kritische Bewertung ist eine gute Bewertung: Helfen Sie anderen Kunden, indem Sie nicht nur die Vorzüge, sondern auch Schwächen des Produktes nennen

 

Gewinner Dezember 

Ben v. - Markaudio Alpair-7MS 4" Full Range Woofer Matched Pair
Nachdem ich den A7 erhalten hatte, habe ich die Frugal-Hörner angebracht und gemessen. Ein paar Korrekturen schienen notwendig. Nach ein paar Messungen und Anpassen des RCL-Kreises kam ich auf 0.68mH/6/8 Ohm/ 5.6 Mikrofarad, parallel geschaltet. Die Messungen sehen nun gut aus, ohne Störgerausche. Die Wiedergabe gefällt mir gut, noch besser als die des A7 gen3. Klang und Atmosphäre werden durch keinen meiner Mehrwege-Lautpsrecher so realistisch wiedergegeben, auch nicht durch einen Kef Reference.

 

Gewinner November

Quentin C. - Tang Band W3-315E
Diese Bewertung basiert auf einer Frequenzprüfung unter Verwendung einer Clio Messapparatur, nicht auf einem Hörtest. Werde dies später nachholen. Designe momentan ein Cross-over für ein Drei-Wege-System, und dieser Treiber ist einer der wenigen die als Mitteltöner in Frage kommen, sobald die Cross-over Varianten für die verschiedenen Konkurrenten eingerichtet sind. Deshalb wird das System nicht als Full-range Lautsprecher getestet, wobei spätere Beobachtungen dennoch auch auf den Einsatz als Full-range Woofer zutreffen werden.



Der Frequenzgang ist schön linear bei mittleren Frequenzen. Problematisch wird es ab einem leichten Anstieg über 10dB von 5kHz zu rund 12 kHz. Die Responsrate die ich erhalte weist ab hier einen deutlichen Peak auf (13dB) und steigt schlagartig. Hierdurch werden mehr Elemente benötigt um den Frequenzgang für ein 3.5kHz X-O einzugrenzen. Ich bin kein Fan von Kerbfiltern (Sie führen zu einem verzerrten Klang), deshalb benötige ich ein 4thOrder Netzwerk mit relative starken Induktoren um einen gleichmäßigen und eingermaßen steilen Roll-off zu erhalten (in der Realität entspricht dies eher einem 2nd Order Netzwerk). Bei einer 3rd Order Tiefpassphase hatte ich eine geringere Induktivität erwartet.

Sobald eine Full-range Nutzung und die Soundqualität wichtig werden, wird eine Form der Filterung/Schalldämpung nötig sein um die 13K+ Aufbrechfrequenz zu konstant zu halten. Idealerweise wäre die Anlage als Super-Tweeter einsetzbar um Peaks und die schlechte Dämpfung  bei diesen Freuenzen zu vermeiden, was jedoch die Nutzung als Full-range Anlage untergraben würde.


Ob die Trickserei die ich im Bandfilter zur Kontrolle des Treibers angewendet habe die Soundqualität beeinträchtigt, wird sich zeigen. Werde diese Bewertung, falls dies möglich ist, zu einem späteren Zeitpunkt aktualisieren, sobald ich mehr zur Klanqualität sagen kann.

 

Gewinner October

David H. - Dayton Audio MK402BT
 Ich habe diese Lautsprecher gekauft nachdem ich gesehen habe, dass viele sie empfehlen würden. Nach mehreren Enttäuschungen mit der Tonqualität vieler preiswerter Bluetooth Lautsprecher, war ich auf der Suche nach Lautsprechern mit den folgenden Eigenschaften: Klein, STEREO, mit einem guten Klang entlang des gesamten Spektrums, und einfach tragbar. Die MK402BT sind einfach fantastisch! Ich bin begeistert vom Klang, welcher kristallklar ist, bis hin zu sehr tiefen Frequenzen. So viel mehr Detail als alles was ich bisher ausprobiert hatte. Sehr zu empfehlen. Das einzig Negative, und der Grund für einen Sternabzug, ist der laute und nervige ‚Starwars‘ Sound beim Anschalten und der ebenso laute und nervige lange ‚Vogelzwitscher‘ Ton beim Verbinden mit Bluetooth. Es ist nicht möglich, die Lautsprecher an zu schalten, ohne dass es das gesamt Haus weiß, was nachts frustrierend ist. Es scheint keine Möglichkeit zu geben, diese ab zu stellen oder die Lautstärke zu reduzieren und dies muss wirklich geändert werden um den fünften Stern zu erhalten, den sie verdienen. Wenn jemand einen Weg gefunden hat, dies zu tun, lassen Sie es mich bitte wissen...selbst wenn dies bedeutet, dass der Lötkolben entfernt werden muss!

 

Gewinner September

Zoltan - Dayton Audio DTA-2.1BT
Ich haben diesen Verstärker gekauft um meinen günstigen Chinesischen TPA3118 2.1 Verstärker für mein Boombox Projekt zu ersetzen. Das Gehäuse des Verstärkers aus gebürstetem Metall ist qualitativ hochwertig und sauber lackiert. Die Tasten drehen sich mit einem leisen Klicken, es macht Spaß mit ihnen herum zu spielen. Es ist anzumerken, dass er über 24V 4A Netzteil verfügt, genug für beinahe 90W durchgehenden Strom.

Ich nutze ihn via Bluetooth über ein Samsung Galaxy Smartphone. Der Klang ist klar, ohne Hintergrundgeräusche beim Abspielen. Der Bluetooth Input ist sehr stark bei maximaler Lautstärke, er bringt den Verstärker mühelos auf 66-75% der Lautstärke, deshalb stelle ich die Bluetooth Lautstärke meines Smartphones auf 80% ein, was mir eine granulare Lautstärkeregelung am Verstärker erlaubt.

Ich habe im Stereomodus (nicht 2.1) ein paar Messungen mit 2*4 Ohm Dummy-Last durchgeführt, mit seinem Standardnetzteil im Bluetooth-Modus. Ich habe einen günstigen DS0150 Oscope, deshalb ist dies vielleicht nicht 100% akkurat, hoffe dennoch es hilft.

Einwandfreie Stromversorgung bei 1KHz (ab dann sichtbar verzerrt): 13.5-14 V, =45-48W sauberer Strom/Kanal (<1%), was hervorragend ist, angesichts der Tatsache, dass das Maximum bei 50W liegt. Das Netzteil könnte wahrscheinlich weit über dieses Spektrum hinaus liefern, da 100 W sauberer Strom mindestens 4.5-4.7A benötigt, was es sicher erzeugen kann, zumindest für eine kurze Zeit. Das Netzteil ist nur ein wenig warm geworden, es musste keine Überlastungssicherung greifen, zumindest nicht während des Belastungstests (1-2 Minuten).

Der Frequenzgang ist ziemlich konstant bei 1 kHz, wobei er bei über 16kHZ um -3 dB nachlässt

Bei 30Hz -1.1dB, 
Bei 40Hz -0.6dB
Bei 5kHz -0.3dB
Bei 10kHz -1.6dB
Bei 14kHz -2,4dB
Bei 20kHz -4.6dB

Alles in allem bin ich zufrieden mit diesem Verstärker zu diesem Preis (leider ist er in Europa teuerer). Er kostet mehr als seine No-name Geschwister, aber jeder Bestandteil zeugt von den vielen Stunden Arbeit, die Ingenieure in dieses Produkt hineingesteckt haben, was es insgesamt zu einem soliden Gesamtprodukt macht.

 

Gewinner August

Micheal D. - Dayton Audio DSP-408
Sehr empfehlenswerter Soundprozessor. Von der Haptik bis hin zur PC-Software als auch APP. Programmierung sehr einfach und intuitiv. Kleines erstes Setup aus Zuspieler, Verstärker und Lautsprecher aufgebaut. Software und APP auf Samsung Tablet installiert. Und los ging's mit der einfachen Bedienung. Klang des DSPs ist TOP! Sehr erfreulich, der DSP ist absolut rauschfrei. In den kommenden Tagen baue ich den DSP in meinen PKW ein und Berichte dann weiter. Bis jetzt viel Kaufempfehlung und 5 Sterne. Mein Huawei P10 Lite mag sich nicht über Bluetooth koppeln. Das liegt definitiv nicht am DSP! Dies ist ein bekanntes Huawei Problem. Daher auch keine Abzüge bei meiner Bewertung.

 

Gewinner Juli

Arne B. - miniDSP DDRC-22D
Der DDRC-22D ist sehr hilfreich zur Optimierung tiefer Frequenzen. Nun klingt der Bass viel realistischer und entfaltet mehr Wucht in meinem Zimmer. Jedoch is der DSP nicht für mittlere und hohe Frequenzen geeignet, da der Prozessor offensichtlich zu langsam ist und der Sound verwaschen klingt. Dies war jedoch ohnehin nicht mein Anliegen, da Probleme mit der Raumakustik gewöhnlich bei tiefen Frequenzen auftreten. Ich verwende Sie nur bei bis zu 350Hz. Für Rock, Pop und Electro Musik bei einem mittleren bis guten System bis zu 5000 € können Sie die DSP bedenkenlos verwenden. Für ein High-End System ist die DSP nicht geeignet, da sie nicht unerhebliche Verluste in der Feindynamik und ein weniger offenes Klangbild mit sich bringt.

 

Gewinner Juni 

Andrew A. - miniDSP UMIK-1
Kein Aufwand, Plug and Play, einfacher Download des Korrekturfiles, REW Support, was will man mehr? Tolle Verabeitung,  und zudem tragbar, da sie eine USB ist und keine Phantomspeisung benötigt. Kommt mit einer einfachen, kleinen und qualitativ hochwertigen Halterung daher und das USB Kabel hat eine gute Länge. Die Messgenauigkeit entspricht professionellen Messungen. In Anbetracht von Preis, Leistung und Benutzerfreundlichkeit lässt sich nur schwer ein besseres Kalibrierungsmikrofon finden.

 

Gewinner Mai

Manuel Diewald - Dayton Audio RSS315HF-4
Extrem guter und akkurater Subwoofer. Für 225 € ein No-Brainer, wenn Sie eine gute Qualität haben möchten. Massiver Double-Stack Magnet und ein robustes Aluminium Gussgehäuse. Die Goldfeder-Terminals lassen sich mit bis zu 3.2 mm breiten Kabeln verbinden . Egal ob Sie schnelle oder langsame Musik abspielen, dieser Sub ist für alles gewappnet. Sehr sauberer Klang und extrem gut bei tiefen Tönen. An Filmmusik, Techno, EDM, Rock/Heavy Metal, klassischer und Orchestermusik getestet. Jede Note ist hörbar und fühlbar. Der Sub wird in einer 134 Liter portierten Box mit 10% Polyfill verwendet, ist auf 22 Hz getuned, und wird mit einem 350 Watt Verstärkermodul angetrieben.

 

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »